Für die Einbruchhemmung von Verglasungen gibt es unterschiedliche Kriterien. Die Kriminalpolizei empfiehlt dabei Verglasungen ab der sogenannten Sicherheitsklasse P4A (Einbruchhemmung gegen körperliche Gewalt) – zusätzlich zum VSG muss bei P4A die Glasscheibe dreimal den Fall einer 4,11 kg schweren Kugel mit 10 cm Durchmesser aus neun Metern Höhe aushalten.

Weiterlesen

Durch beide Varianten wird das Fenster zusätzlich verriegelt und steigert die Einbruchhemmung enorm. Der Druckknopf ist eine komfortable Lösung, während der abschließbare Griff darüber hinaus noch zusätzliche Sicherheit bietet. Er ist ideal zur Kindersicherung und lässt sich auch dann nicht öffnen, wenn Einbrecher ein Loch in die Scheibe schneiden oder sie punktuell auf Griffhöhe einschlagen.

Weiterlesen

Das ist Einbruchhemmung, die optimal wirkt. Denn nur wenn die Sicherheitsschließstücke einer Pilzzapfenverriegelung im Stahlkern des Rahmens – und nicht nur im Kunststoff – fest verschraubt sind, wird höchster Widerstand gegen Aufhebeln erreicht.

Weiterlesen

Beim Verbundsicherheitsglas werden zwei oder mehrere Glasscheiben fest mit einer reißfesten Folie oder Spezialharz verbunden. Die Folie bzw. das Harz verhindern, dass das Glas bei Beschädigung splittert. Das senkt einerseits das Verletzungsrisiko und steigert andererseits den Einbruchschutz, da VSG-Glas auch durchwurf- bzw. durchschlaghemmend wirkt. Hinzu kommt eine erhöhte Schalldämmung.

Weiterlesen

Der Stahlkern wird in definierten Abständen mit dem Profil verschraubt. Er verleiht dem Fensterrahmen hohe Stabilität und trägt erheblich zur Statik der Fensteröffnung im Bauwerk bei. Darüber hinaus dient er für feste Verschraubungen der Beschläge, was für eine hohe Einbruchhemmung sorgt.

Weiterlesen

Je größer die Fenster und Glasflächen sind, desto mehr Gewicht müssen Fenster-Rahmen und -Flügel aufnehmen. Aus diesem Grund wird die optimal passende Wandstärke des Stahlkerns gewählt. So ist immer die einwandfreie Funktion und Statik der Fenster sichergestellt.

Weiterlesen

Als eines der tragenden und einbruchhemmenden Elemente ist der Stahlkern die wesentliche Basis für alle Fenster oder Terrassentüren aus Kunststoffprofilen. In Rahmen und Flügel bietet ein Stahlkern optimalen Schutz, Stabilität sowie sicheren und festen Halt der Beschlagteile. Er sorgt so für die hohe Funktionssicherheit und lange Lebensdauer.

Weiterlesen

Ähnlich wie der Stahlkern im Rahmen sorgt auch der Stahlkern im Fensterflügel für die hohe Verwindungssteifigkeit und Stabilität sowie optimalen Einbruchschutz.

Weiterlesen

Schließstücke aus Vollmetall überzeugen durch ihre Langlebigkeit, bieten perfekte Schließfunktionen und steigern gleichzeitig die Sicherheit. Sie nehmen optimal die Pilzkopfschließzapfen auf. Durch die Vollmetallausführung sind die Schließstücke resistent gegen Materialermüdung.

Weiterlesen

Einfache Fensterflügel besitzen standardmäßig Beschläge mit Rundköpfen, die aber nur eine minimale Einbruchshemmung aufweisen. Deutlich höher ist der Schutz von Beschlägen mit Pilzkopfschließzapfen. Dabei hakt sich der Pilzzapfen in ein auf dem Rahmen angebrachtes Sicherheitsschließstück ein. Aus diesem Grund wird diese Art des aushebelsicheren Schließmechanismus von der Kriminalpolizei empfohlen.

Weiterlesen